DH electronics GmbH
scroll Scroll Down down

7‘‘ HMI für Geräte zur Thermischen Analyse

7‘‘ HMI für Geräte zur Thermischen Analyse
Übersicht

DH electronics überzeugt als Full-Service Anbieter: kapazitiver Touch, Trägerboard, SOM, Montage, Verklebung, BSP

Einsatzgebiet
Metrology

Wer ist unser Interviewpartner?
Dr. Thilo Hilpert ist seit mehr als 15 Jahren in der Entwicklung bei NETZSCH-Gerätebau tätig und verantwortet dort als Head of Electronics Development die Elektronikentwicklung. In dieser Rolle ist er sowohl in strategische als auch technische Fragen involviert.

Wer ist unser Kunde?
Die NETZSCH-Gruppe besteht aus drei Geschäftsbereichen, wobei sich der Geschäftsbereich “Analysieren & Prüfen” auf thermoanalytische Geräte und Geräte zur Bestimmung thermophysikalischer Eigenschaften sowie Brandprüfgeräte und Rheologie spezialisiert hat. Mit 120 Mio. € Umsatz und 600 Beschäftigten weltweit in 2020 macht der Geschäftsbereich damit 20% der NETZSCH-Gruppe aus.

Was ist die Anwendung?
Die Geräte zur Thermischen Analyse von Materialien kommen sowohl im akademischen Bereich als auch in der Industrie zum Einsatz und ermöglichen die Entwicklung neuer Materialien sowie die Qualitätssicherung. Im Rahmen eines neuen Designs für die Analysegeräte wird auch ein Touch Display eingeführt. Das HMI mit kapazitivem Multitouch wird neben der Messsoftware Proteus® eine erweiterte Bedienmöglichkeit darstellen um Nutzern die Messfortschrittskontrolle auf einen Blick zu ermöglichen oder Gerätefunktionen anzupassen.

Wie war die Ausgangssituation?
Im Rahmen des Designprojekts war NETZSCH auf der Suche nach einem Partner, der sowohl ein rahmenloses 7‘‘ HMI mit kapazitivem Touch inklusive passendem System on Module anbieten als auch bei der Implementierung unterstützen kann. Auch die garantierte Langzeitverfügbarkeit von 10+ Jahren ist elementar für die langlebigen Messgeräte. Der Erstkontakt mit DH electronics kam auf der embedded world Exibition and Conference 2020 in Nürnberg zustande.

Wodurch zeichnet sich die Zusammenarbeit aus?
Schon beim ersten Treffen überzeugt DH electronics mit 30 Jahren Erfahrung im Embedded Bereich, spezifischem Know-how in Sachen Elektronik- und Displaydesign sowie der Entwicklung eigener SOMs und HMIs. Als einer von drei Anbietern in der engeren Auswahl bemustert DH electronics NETZSCH zunächst mit einer Standardlösung bestehend aus DHMI 7 mit DHCOM STM32MP1. Nach ersten positiven Tests setzt sich DH gegenüber den anderen Anbietern durch und entwickelt im zweiten Schritt eine komplett kundenspezifische Lösung mit geringerem Platzbedarf. Ausschlaggebend dafür ist neben der Expertise auch die konstante positive Entwicklung von DH in Sachen Umsatz und Personal sowie eine ähnliche Kultur und gemeinsames Werteverständnis. Auch die Tatsache, dass alle Produkte Engineered and Made in Germany und garantiert für 10+ Jahre verfügbar sind, wirkt sich positiv auf die Bewertung aus.

Im weiteren Verlauf stellt sich heraus, dass die finale GUI deutlich mehr Performance verlangt als die Demo von NETZSCH. Es konnte jedoch problemlos auf ein leistungsstärkeres DHCOM i.MX6 Quad Modul gewechselt werden. Ein Upgrade auf das DHCOM i.MX8M Plus SOM erfolgt sobald dieses seitens DH für die Serienproduktion verfügbar ist. Neben der Hardware liefert DH electronics auch Support bei der Anpassung des Linux BSPs. Auch wenn NETZSCH sich selbst um Yocto kümmert, kann über ein Support Budget immer wieder flexibel Unterstützung seitens der DH Entwickler:innen erfolgen.

In Summe konnte DH electronics als Full-Service Anbieter überzeugen, der sowohl das Display mit kapazitivem Touch und die Basisplatine mit dem entsprechenden System on Module anbieten konnte und zugleich über das Know-how in Sachen mechanischer Montage und Verklebung sowie in Softwarefragen rund um das BSP verfügt.

Was schätzt NETZSCH-Gerätebau besonders an DH electronics?

  • Engineered und Made in Germany mit garantierter Verfügbarkeit von 10+ Jahren
  • Support durch ein Team mit spezifischem Know-how in Sachen HMI und SOM
  • Komplettlösung bestehend aus Display, Touch, SOM, Mechanik und Software
  • Individuelle Anpassung der Standardlösung auf die Bedürfnisse von NETZSCH
  • Unterstützung bei der Anpassung des Linux BSPs (Yocto) über ein Support Budget
  • Sehr gute Beratung und Betreuung durch die Produktmanager für DHMI und DHSOM
  • Inhabergeführtes Unternehmen mit über 30 Jahren Erfahrung im Embedded Bereich
  • Gemeinsamkeiten in Sprache und Kultur machen die Zusammenarbeit unkompliziert

Wir freuen uns NETZSCH mit einer kundenspezifische HMI Lösung und dem passenden SOM unterstützen zu können und damit den Alltag derjenigen, die täglich mit den Messgeräten arbeiten einfacher zu gestalten. Im nächsten Schritt werden wir die Integration unseres DHCOM i.MX8M Plus Moduls gemeinsam anpacken.

Zurück zur Übersicht