X
X

DH electronics in 2021 erneut zum TOP-Innovator ausgezeichnet

 

Preisgekrönte Innovationskraft: DH electronics hat das TOP 100-Siegel 2021 bereits zum zweiten Mal verliehen bekommen. Mit dieser Auszeichnung werden besonders innovative mittelständische Unternehmen geehrt. Zuvor hatte DH electronics in einem wissenschaftlichen Auswahlverfahren seine Innovationskraft bewiesen.

Im Auftrag von compamedia, dem Ausrichter des Innovationswettbewerbs TOP 100, untersuchten der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team die Innovationskraft von DH electronics. Die Forscher legten rund 120 Prüfkriterien aus fünf Kategorien zugrunde: Innovationsförderndes Top-Management, Innovationsklima, Innovative Prozesse und Organisation, Außenorientierung/Open Innovation und Innovationserfolg. Im Kern geht es um die Frage, ob Innovationen das Ergebnis planvollen Vorgehens oder ein Zufallsprodukt sind, also um die Wiederholbarkeit von Innovationsleistungen. Und darum, ob und wie sich die entsprechenden Lösungen am Markt durchsetzen (weitere Informationen zu den Prüfkriterien unter www.top100.de/pruefkriterien). Aufgrund der aktuellen Situation gab es bei dieser Runde zudem einen Sonderteil, in dem die unternehmerische Reaktion auf die Coronakrise untersucht wurde. DH electronics zählt nach der ersten erfolgreichen Teilnahme in 2019 nun bereits zum zweiten Mal zu den Top-Innovatoren.


DH electronics ist in der Elektronikbranche beheimatet. Das Unternehmen hat sich vor allem im Bereich Embedded Systeme einen Namen gemacht und entwickelt smarte Hardware- und Software-Lösungen. Die Hardware- und Software-Lösungen des Mittelständlers kommen in ganz unterschiedlichen Branchen zum Einsatz:

  • Gebäudetechnik: Smart Home, Building, Smart City
  • eMobility & Verkehrswesen
  • Mess- & Labortechnik
  • Maschinen- & Anlagenbau
  • Medizintechnik & Gesundheitswesen

Die beiden Gründer und Geschäftsführer Stefan Daxenberger und Helmut Henschke sind schon seit Studienzeiten befreundet und haben 1991 die heutige DH electronics gegründet. Dass das Unternehmen inzwischen mehr als 40 Festangestellte und in der Regel zwischen fünf und acht Werkstudent/-innen und Absolvent/-innen beschäftigt hätte sich Geschäftsführer Stefan Daxenberger sich zu Beginn nicht gedacht: „Damals haben Helmut und ich uns die Nächte und Wochenenden um die Ohren geschlagen um parallel zu unseren Hauptjobs an unseren eigenen Projekten zu arbeiten. Damals waren wir froh, wenn wir unsere Kosten halbwegs decken konnten, an eigene Mitarbeiter/-innen war nicht zu denken. Geträumt davon haben wir insgeheim aber schon und haben deshalb auch in schwierigen Zeiten nicht aufgegeben.“


In diesem Jahr feiert DH electronics sein 30-jähriges Firmenjubiläum und konnte 2020 einen Umsatz in Höhe von 6.4 Millionen Euro erzielen. „Darauf sind wir schon richtig stolz, ohne unser Digital Heroes Team wären wir nie so weit gekommen.“, sagt Helmut Henschke. Als Hidden Champion der Elektronikbranche hat sich DH electronics das Ziel gesetzt, die digitale Welt von Morgen aktiv mitzugestalten. Dieses Ziel erreicht das Unternehmen besonders durch seine große Innovationsbereitschaft. Mit über 10% des Umsatzes investiert DH electronics überdurchschnittlich viel in eigene Innovationsprojekte und beschäftigt sich im Rahmen von Forschungsprojekten mit neuen Technologien. Beispielweise sollen Heiz- und Kühlsysteme oder Beleuchtungslösungen dank Künstlicher Intelligenz effizienter werden und dadurch Energie sparen.


Seit 2020 ist Magdalena Daxenberger in ihrer Rolle als Marketing und Innovation Managerin für das Innovationsmanagement im Familienbetrieb verantwortlich. Die studierte Elektrotechnikerin kümmert sich bei DH electronics um die strategische Ausrichtung mit dem Ziel optimale Startbedingungen für eine Erfolgsgeschichte zu schaffen. Als Familienmensch und eine von wenigen Frauen in der Tech-Branche legt sie großen Wert auf die Vereinbarkeit von Familie und Karriere. Auch aus diesem Grund setzte sie sich für ein flexibles und diverses Arbeiten von Morgen in einem familienfreundlichen Umfeld ein.


Prof. Dr. Nikolaus Franke, der wissenschaftliche Leiter von TOP 100, ist von den ausgezeichneten mittelständischen Unternehmen beeindruckt. „Die TOP 100-Unternehmen haben sich konsequent danach ausgerichtet, möglichst innovativ zu sein“, stellt er fest. Am 26. November gibt es noch einmal einen Anlass zum Feiern: Dann kommen alle Preisträger des aktuellen TOP 100-Jahrgangs zusammen, um auf dem 7. Deutschen Mittelstands-Summit in Ludwigsburg die Glückwünsche von Ranga Yogeshwar entgegenzunehmen. Der Wissenschaftsjournalist begleitet seit zehn Jahren den Innovationswettbewerb als Mentor.

 

Wir sind sehr stolz, auf diese Auszeichnung, die wir nur dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit unserem Digital Heroes Team und unseren Partnern erreichen konnten. Dafür wollen wir uns bei unseren Partnern, Kunden, Lieferanten und vor allem unseren Mitarbeitern bedanken. Wir freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit und gelungene Projekte in den kommenden Jahren!