X
X
Freitag, 23. Juli 2021

Success Story: DH electronics x AVILOO GmbH

Kunden berichten von Ihren Erfahrungen mit den Digital Heroes

Unser Interviewpartner
Nikolaus Mayerhofer ist einer der beiden Gründer von AVILOO und als CTO für die technische Leitung zuständig. Der passionierte Outdoor-Sportler gründete die AVILOO GmbH 2017 mit seinem Studienfreund Wolfgang Berger. Ziel der beiden Visionäre war es damals, einen unabhängigen Batterie-Gesundheitscheck für Lithium-Batterien zu entwickeln.

Über die AVILOO GmbH
Heute bietet AVILOO den derzeit einzigen objektiven und unabhängigen Batterietest für gebrauchte Elektrofahrzeuge an. Sowohl die Lithium-Batterien in reinen Elektroautos als auch in Fahrzeugen mit Plug-in Hybrid können damit auf ihre Qualität überprüft werden. So ermöglicht AVILOO den Käufern und Verkäufern gebrauchter Elektrofahrzeuge mehr Transparenz und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis beim Kauf. Zusätzlich wird der ökologische Fußabdruck der Elektrofahrzeuge verringert, indem beispielsweise Autos mit geringer Reichweite an Kurzstreckenfahrer vermittelt werden können.

Die Anwendung
Die AVILOO Dataplatform wertet millionenfach komplexe Daten zum Batteriezustand aus und berechnet den Gesundheitszustand der Batterie. Für die Datenverarbeitung ist ein Embedded Computer notwendig, der die Daten von diversen Sensoren abgreift und zur weiteren Verarbeitung in die Cloud schickt.

Die Ausgangssituation
Während der Testphase wurde dafür ein RaspPi Zero verwendet, der jedoch schnell seine Leistungsgrenze erreichte. Nikolaus Mayerhofer sah sich deshalb nach leistungsstarken und Linux-basierten Dual Core Prozessoren um. Über unseren Distributionspartner Arrow Electronics wurde er auf die STM32MP1-basierten Computermodule von DH electronics aufmerksam. Nach einem Seminar von Arrow Electronics zum Avenger96 Developer Board bekam Herr Mayerhofer ein kostenloses Entwicklungsboard mit dem lötbaren DHCOR STM32MP1 für Testzwecke. Die ersten Tests verliefen sehr positiv und auch das von DH electronics angebotene Komplettpaket aus Hardware- und Software Support überzeugte den technischen Leiter von AVILOO. Nach ausführlicher Beratung durch Produktmanager Andreas Geisreiter entschied sich unser Kunde dann für das steckbare DHCOM STM32MP1 mit SODIMM-200 Sockel. AVILOO benötigt dadurch kein eigenes Trägerboard und es konnte direkt mit dem Design-In begonnen werden.

Die Zusammenarbeit
Dank des flexiblen Baukastensystems konnte die gewünschte Variante des System on Modules schnell zur Verfügung gestellt werden, sodass die Time-to-market für AVILOO reduziert wurde. Zwischen Nikolas Mayerhofer und Produktmanager Andreas Geisreiter fand ein stetiger Austausch statt. Insgesamt hat DH electronics nun schon 1.500 DHCOM STM32MP1 Module geliefert, weitere 1.000 Stück wurden beauftragt. In den kommenden Jahren rechnet AVILOO mit einer steigenden Nachfrage nach gebrauchten Elektrofahrzeugen und geht deshalb von bis zu 10.000 Modulen pro Jahr in den kommenden zwei bis drei Jahren aus.

Hier erfahren Sie auf einen Blick was AVILOO besonders an DH electronics schätzt:

  • Schnelle Umsetzung und kurze Time-to-market dank modularem Baukastensystem
  • Ausführliche und kompetente Beratung durch unseren Produktmanager Andreas
  • Unkomplizierte Kommunikation dank räumlicher Nähe und gleicher Sprache
  • Fertigungspartner mit ausreichendem Lagerbestand für schnelle Lieferung
  • Engineered und Made in Germany als Qualitätsversprechen

Wir freuen uns sehr darüber, unseren Kunden AVILOO bei seinem stetigen Wachstum begleiten zu dürfen und sind gespannt auf die Entwicklung der kommenden Jahre. Außerdem sind wir stolz darauf, durch den Einsatz unserer Computermodule in der AVILOO Box einen Beitrag zu mehr Transparenz und Nachhaltigkeit im Bereich der Elektromobilität leisten zu können.

Produktempfehlung