X
X
Mittwoch, 21. November 2018

Touch Display aus bis zu 15 m Entfernung steuerbar

Kundenprojekt mit FPD-LINK III Schnittstelle von TI

Im Zuge eines Kundenprojektes haben wir ein Touch-Display mit Hilfe einer FPD-LINK III Schnittstelle von Texas Instruments angesteuert. Hierzu erfolgte die Daten- und Leistungsübertragung von dem Display auf eine Empfangsplatine über zwei separate Kabel aus 3 m Entfernung. Dabei werden die Touch-Daten über einen Rückkanal innerhalb des Datenkabels übermittelt.

Im weiteren Verlauf des Projektes wurden die beiden Kabel durch ein Koaxialkabel ersetzt. Hierbei werden die Display-, sowie Touch-Daten und die Versorgungsspannung über ein einzelnes Kabel übertragen.

Diese Übertragung kann über eine Entfernung von bis zu 15 m erfolgen. Das Ganze soll nach erfolgreichen Tests zukünftig auch bei unseren DHMI Touch Panel Computern sowie unserem DHCON Geräten zum Einsatz kommen.

Vorteile:

Wir haben die Möglichkeit, ein wesentlich schlankeres Displaydesign anbieten zu können, da unsere Displayeinheit mithilfe der FPD-LINK Schnittstelle abgesetzt vom Rechner angesteuert werden kann.

Darüber hinaus muss die Display-Einheit nur mit einem einzelnen Kabel verbunden werden, welches die Daten in beide Richtungen [Displaydaten < > Touch-Daten] sowie die notwendige Spannung übertragen kann.

Produktempfehlung

Benötigen Sie Hilfe? +49 8662 4882 - 0
E-Mail info@dh-electronics.de